Pinselalgen, Büschelalgen

Die Pinselalgen gehören wie die Bartalgen zu den Rotalgen. Die Bartalge wird auch manchmal im jungen Stadium mit der Pinselalge verwechselt. Die Pinselalge ist mit chemischen Mitteln kaum zu bekämpfen und gilt daher als sehr hartnäckig.

Wie erkennt man die Pinselalge
Die Pinselalge hat ca. 1 cm lange, schwarze, oder dunkelgrüne Auswüchse. Die Alge ist im frühen Stadium ein dunkler Punkt aus denn dann die Büschel wachsen. Die Algen setzen sich meist auf älteren Pflanzen oder auch auf sehr langsam wachsenden Pflanzenarten an den Blatträndern fest.

Was sind die Ursachen für die Bildung von Pinselalgen
Meist tritt diese Alge auf wenn ein Nährstoffüberschuss im Aquarium herrscht, sprich, es wird einfach zu viel gefüttert, die Fische scheiden sehr viel aus dadurch steigt der Nitratwert sehr schnell. Dies sind die idealen Bedinungen für die Alge. Weitere Ursachen können auch veralterte Lampen sein, sowie ein CO2 Mangel sein.
Auch kann durch eine Überdüngung mit Eisendünger die Alge sehr schnell wachsen.

Wie bekämpft man sie am besten
Als erstes sollte man überprüfen ob der Besatz des Beckens nicht zu viel ist, wenn dieser in Ordnung ist sollte man einen regelmäßigen Teilwasserwechsel machen, wenn dieser schon gemacht ist, sollte man gegebenfalls die Intervalle verkürzen. In den Filter kann man Einsätze verwenden die Phosphat und Nitrit im Wasser reduzieren.

Nitrat und Phosphat kann auch mit folgenden Produkten kurzfristig gemindert werden:
  • Sera Phosvec
  • Tetra NitrateMinus
Eine installation einer CO2 - Anlage kann ebenfalls Abhilfe schaffen.