Anzeigen

Fütterung der Zierfische

Das Füttern der Fische gehört wohl zu den schönsten Arbeiten am Aquarium, so schön das Füttern ist, gibt es auch viele Sachen die zum beachten sind.

  1. Füttern Sie nur so viel wie die Fische in 2-3 Minuten fressen können.
  2. Füttern Sie abwechslungsreich
  3. Informieren Sie sich über die bevorzugten Futtersorten Ihrer Fische in der Zierfischdatenbank
  4. Fütterungen sollten nur max. 2 mal pro Tag gemacht werden.

Warum darf man nicht so viel Füttern wie man will, die Fische fressen es ja auch auf?
Es sterben viel mehr Fische an Überfütterung als an Hunger! Diesen Satz sollten Sie sich merken und jedes Mal dran denken beim Füttern.

Aber auch die Wasserqualität leidet bei Überfütterung, denn das gefressene der Fische wird auch wieder ausgeschieden und belastet somit das Wasser mit Schadstoffen, wenn zu viele Schadstoffe ( Nitrit,  ... ) im Wasser vorhanden sind können diese nicht mehr von den Filterbakterien und den Bakterien im Bodengrund abgebaut werden und damit fördern Sie den Algenwuchs, und stoppen das Wachstum der Fische.

Füttern Sie auch nicht direkt aus der Futterdose, sondern geben Sie zuvor die Menge die Sie füttern möchten in einen Löffel oder auch in den Deckel der Futterdose, es kommt nämlich des Öfteren vor dass einem die Futterdose auskommt, oder einfach zuviel aus der Dose herausgerüttelt wird und dann hat mal viel zu viel Futter im Aquarium.