Bauanleitung für Aquariumfelsen

Immer wieder stellt sich sie Frage, echte Steine oder doch lieber die leichtere Variante der "künstlichen Felsen".

Zweiteres kann man sich sehr einfach selber bauen, vorallem wenn man einen sehr individuellen Felsen haben möchte, der z.B. schön in ein Eck passen sollte, und dadurch im Hohlraum auch Filter und Heizung verstecken kann.

So ein Felsen ist im Prinzip schnell gemacht, alles was man braucht:
  • Styroporblock
  • Mörtel / Zement
  • Sand
  • Putzgitter
  • Plasikfolie
Damit kann man schon sehr viel anfangen und relativ schnell einen individuellen Felsen für das Aquarium gestalten.

Anleitung zum Bau eines Aquariumfelsen

Das Styropor braucht man um eine Art Maskenform zu erstellen über die dann der Zement gelegt wird, also schneidet man Styroporblock soweit zurecht dass er die Form des gewünschten Felsen hat, zu beachten ist das die Maske ca. 5cm kleiner sein sollte als der Stein dann haben soll.

Den Styroporblock bearbeitetman man besten mit einem Teppichmesser, denn it dem kann man sehr schnell und präzise durch das Styropor hindurchgleiten, aber auch andere scharfe Messer sind geeignet.

Hat man den Block soweit bearbeitet das er die Form des zukünftigen Felsen hat, muss man den Zement / Mörtel nach Anleitung anmachen, ist der Mörtel dann soweit das man ihn verarbeiten kann, kann man je nach gefallen noch etwas Sand hinzugeben um die Struktur des Felsen noch zu ändern, ist das alles gemacht kann der Mörtel auf die Styropormaske aufgetragen werden.

Bevor man loslegt sollte man noch die Plastikfolie über die Styropormaske legen, um später dann den Styroporblock besser entfernen zu können, über die Plastikfolie legt man dann noch das Putzgitter, damit der Mörtel beim auftragen nicht mehr verrutschen kann.

Nun kann es aber losgehen, den Mörtel einfach mit einer kleinen Spachtel auf die Maske auftragen je nach Dicke der Mörtelschicht eventuell noch ein Putzgitter auflegen als Verstärkung, damit man dann auch einen ordentlichen Halt hat, und der Felsen dann nicht beim Trocknen noch verrinnt.

Die Auftragsstärke des Mörtels sollte mindestens 4-5 cm betragen, damit der Felsen dann auch wirklich stabil ist.

Ist der Mörtel aufgetragen mus dieser ca. 4-5 Tage aushärten, damit er auch wirklich fest wird. Ist der Mörtel ausgehärtet kann man dann das Styropor hinter der Mörtelschicht entfernen, omit hat man dann einen festen Felsen der innen Hohl ist, je nach größe kann man dann dahinter viel an Technik verstecken wie zum Beispiel den heizstab, oder auch einen Innenfilter.

Nach dem aushärten des Mörtels kann man dann den Felsen noch mit Acrylfarben anmalen, je nach Geschmack, bitte unbedingt Acrylfarben verwenden, und keine Kunstharzlacke.

Wenn der Felsen dann soweit fertig ist, sollte er noch mindestens 2-3 Wochen in einem Wasserbad "ausgiften" da Zement alkalisch ist könnte das sonst die Wasserwerte drastisch ändern.