Anzeigen

Laub im Aquarium

Laub im Aquarium kann einem Aquarium eine sehr persönliche Note geben, und ist eine abwechslung zum klinisch rein gehaltenem Aquarium wie es sehr oft vorkommt. Laub im Aquarium hat auch noch weitere Vorteile, so sind die Biotope in denen sich die meisten Aquariumfische in der Wildnis befinden ebenfalls mit Laub von umliegenden Bäumen am Boden bedeckt, also kann es für die Fische im Aquarium auch nur von Vorteil sein, die Aquariumfische finden im Laub Versteckmöglichekeiten und bieten den Fischen auch Nahrung in Form von Infusorien. Viele Laubsorten geben auch Huminstoffe an das Wasser ab, di sich positiv auf das Wasser auswirken und somit ein ein angenehmes Klima für die Fische bilden. Auch wirken einige der Stoffe etwas antibakeriell und können so Fischkrankheiten (baktertielle Infektionen) vorbeugen.

Welches Laub für das Aquarium

Am besten eignet sich das Laub der Eiche und das Laub der Buche, da das Laub der beiden Bäume sehr robust ist, und sehr langsam im Wasser zerfällt. Anderes Laub zerfällt sehr schnell im Wasser und belastet dadurch das Wasser zusätzlich, ohne einen Nutzen zu haben. Das Laub sollte im Herbst gesammelt werden, am besten schon richtig schön getrocknetes laub sammeln, sollte das Laub noch etwas feucht sein, dann einfach trocknen, am besten man holt sich gleich eine Jahresvorrat an Laub, damit man dann das ganze Jahr bis zum nächsten Herbst gut mit Laub versorgt ist. Das Laub hät sich je nach Wasser zwischen 4 und 6 Wochen im Aquarium, wenn man merkt das sich das Laub zersetzt sollten die Blätter dann aus dem Aquarium genommen werden und gegen neue ersetzt werden.

Aufbereitung des Laubs für das Aquarium

Trockenes und sauberes Eichen- oder Buchenlaub kann eigentlich ohne Vorbehandlung in das Aquarium gegeben werden. Das Laub schwimmt dann aber ca. 1-2 Tage an der Wasseroberfäche bis es sich mit Wasser vollgesaugt hat und dann erst zu Boden sinkt. Man kann das Laub aber auch auskochen oder mit kochendem Wasser überbrühen, damit tötet man erstens Bakerien ab, und zweitens sinkt das Laub im Aquarium sofort ab. Zu empfehlen ist das Laub nur zu überbrühen, da es dann noch stabiler ist wie wenn man es komplett auskocht, dann hält sich das Laub im Aquarium nur noch sehr kurz.