Fischschimmel / Verpilzungen

In jedem Aquarium sind Pilze vorhanden die Pilze haben die Aufgabe z.B. den Kot der Fisch abzubauen. Im Normalfall können sich die Pilze nicht an den Fischen festsetzen.

Ursache für Fischschimmel:

Die Ursache für den Fischschimmel sind die Pilze dich sich in allen Aquarien befinden. Wenn der Fisch nun eine Verletzung an den Schleimhäuten hat, so ist dieser nicht mehr gegen die Sporen der Pilze geschützt und die Sporen können sich an den verletzen Schleimhäuten festsetzen. Der Pilz nähr sich dann vom Fischgewebe und wächst.

Vermeidung des Fischschimmels / Vorbeugung:

Wenn es z.B. bei Übersiedlung oder Transporten zu Verletzungen kommt, sollte man die Fische vor dem Einsetzen in ein Aquarium behandeln. Am besten eignen sich Wasseraufbereiter die eine Schutzschicht über die verletzte Schleimhaut legen wie z.B. Sera Aquatan. Schnell versiegelt der Wasseraufbereiter die Schleimhaut des Fisches.

Wenn es sich um eine tiefere Verletzung handel ist es wichtig die Wunde auch zu desinfizieren.

Behandlung der Verpilzungen:

Die Produkte im Handel sind sehr wirksam gegen die Verpilzungen. Bitte beachten Sie genau die Anleitung der Produkte um Schäden an den Fischen zu vermeiden und um eine erfolgreiche Behandlung durchzuführen.